Integrieren Sie Ihre vorhandenen Systeme mit FirstSpirit

Bleiben Sie flexibel. Machen Sie Ihre Systeme zukunftssicher und kosteneffizienter. Machen Sie es sich einfach: Die Vorteile einer Integration Ihres CMS mit bestehenden Unternehmensanwendungen und Datenbanken gepaart mit Best-of-Breed-Anwendungen von Drittanbietern, sozialen Netzwerken und Cloud Services sind schier endlos. Genau hier steht Ihnen FirstSpirit zur Seite.

Business-Benefits und Use-Case-Szenarien rechtfertigen schnell die Entscheidung für einen Integrationsansatz. Wenn es dann um die tatsächliche Umsetzung geht, steckt der Teufel im Detail. Zu oft führen anfangs einfach erscheinende Integrationen zu verpassten Deadlines und immensen Kosten. So muss es aber nicht sein. Von Anfang an haben die Entwickler von FirstSpirit die Bedeutung einer so einfach und gradlinig wie möglichen Integration erkannt, die sich in einem breiten Angebot geprüfter und zertifizierter Out-of-the-box-Integrationen niederschlägt.

Für unseren Fokus auf Integration gibt es drei zentrale Gründe:

Content Hub: Ein Content Management System auf höchstem Enterprise-Niveau stellt eine ideale Möglichkeit zur Zusammenführung von Inhalten und der anschließenden Verbreitung über mehrere Kanäle, Domains und Länder dar. Eine nahtlose Integration in alle bestehenden Unternehmenssysteme ist die Voraussetzung dafür, dass das CMS die Rolle der zentralen Plattform effektiv einnehmen kann.

Zukunftssicher: Kundenerwartungen, Unternehmensprioritäten, Marketingstrategien und Technologietrends ändern sich laufend. Um Schritt zu halten, muss ein CMS die Möglichkeit bieten, Best-of-Breed-Anwendungen und neue Technologien zu integrieren, um zu wachsen und sich mit der Zeit zu entwickeln.

Investitionsschutz: Nutzen Sie bereits bestehende und bewährte Lösungen weiter! Durch die Integration mit FirstSpirit heben Sie Synergien: Sie müssen vorhandene Systeme nicht austauschen (kein „Rip and Replace“), sondern können sie im CMS weiternutzen - und neue Funktionen und andere Lösungen flexibel hinzunehmen, wenn sich Ihre Anforderungen ändern.

Entwickelt für Integration

FirstSpirit verwendet standardisierte Schnittstellen und Programmiersprachen, so dass Entwickler und Anwender sich schnell einarbeiten und produktiv werden können. Außerdem lässt sich FirstSpirit mit jeder bereits bestehenden Infrastruktur nutzen. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie mehr über die Integrationsstärke von FirstSpirit erfahren möchten!
Anfrage senden

FirstSpirit Integrationslösungen

Die offene und erweiterbare Systemarchitektur von FirstSpirit erlaubt die schnelle Integration von Unternehmensanwendungen und Systemen. Zusätzlich zu Standardmodulen können Kunden aus einer breiten Palette an umfassend getesteten und in Kundenumgebungen angewendeten Integrationslösungen wählen. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über einige mögliche Integrationen:

E-Commerce

Content hilft, Commerce-Umsätze zu steigern. e-Spirit bietet CMS-Lösungen für die bekanntesten E-Commerce-Plattformen wie IBM WebSphere Commerce, Salesforce Commerce Cloud (vormals Demandware) und hybris sowie erweiterbare Integrationslösungen für Oracle ATG, Intershop, Informatica, Magento und vielen weiteren. Lesen Sie mehr.

Unternehmensportale

FirstSpirit liefert branchenführende CMS-Nutzerfreundlichkeit für Ihr Unternehmensportal. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich bei Ihrem System um ein SAP NetWeaver Portal, IBM WebSphere Portal, Liferay Portal, eine Red Hat JBoss-Portaplattform oder Microsoft SharePoint handelt: FirstSpirit bringt Ihre bestehende Portalinfrastruktur auf Touren. Lesen Sie mehr.

Webanwendungen

FirstSpirit AppCenter ermöglicht eine Drag-and-Drop-Integration nahezu jeder Webanwendung oder jedes Cloud-Service. Diese einzigartige Funktion steigert die redaktionelle Produktion signifikant. Redakteure können so mit Ihren Webanwendungen direkt im CMS arbeiten und die Customer Experience einfacher steigern. Lesen Sie mehr.

Digitales Marketing

Viele Marketingabteilungen verlassen sich auf In-House und cloud-basierte Anwendungen, um Kampagnen und Projektmanagement, Lead-Generierung, Mobile Support, Analysen und mehr zu realisieren. Für viele dieser Tools sind bereits Integrationen verfügbar oder können einfach und bequem mit dem AppCenter hinzugefügt werden. Lesen Sie mehr.

MAM/DAM-Integration

FirstSpirit erlaubt direkten Zugang zu Media Asset Management (MAM)- und Digital Asset Management (DAM)-Systemen. So können Redakteure Multi-Media-Inhalte aus Unternehmensdatenbanken in Stand halten und veröffentlichen, ohne dafür FirstSpirit verlassen zu müssen.

PIM-Integration

Redakteure, die Produktseiten betreuen, benötigen häufig Informationen aus Product Information Management-Systemen (PIM). Mit der Hilfe der PIM-Integration können Redakteure einfach nach Produkten suchen und Informationen wie Beschreibungen, Preise oder Bilder mit einem Klick direkt in die Webseite übernehmen.

Datenbanken

Viele wichtige Unternehmensinhalte, die im CMS z.B. für die Personalisierung von Webseiten benötigt werden, werden in relationalen Datenbanken verwaltet. Mit FirstSpirit lassen sich vorhandene Datenbanken ohne Programmieraufwand einfach einbinden. Ein Grafikeditor ermöglicht sowohl die Integration und Konfiguration bestehender Datenbanken als auch das Erstellen neuer Tabellen, Spalten oder Verknüpfungen. Redakteure benötigen dafür kein Datenbank-Know-how (z.B. in SQL): Sie arbeiten mit intuitiven Benutzeroberflächen und Eingabemasken, hinter denen vormodellierte Schemata automatisch für die Aktualisierung in der Ziel-Datenbank sorgen.

Übersetzungen

FirstSpirit unterstützt den strukturierten Export von Inhalten aus Webprojekten in Übersetzungs-Workflows und den anschließendem Import der übersetzten Inhalte in das CMS – inklusive aller Formatierungen. FirstSpirit nutzt dafür ein neutrales XML-Format, das von den meisten Translation Memory Systemen (TMS), wie zum Beispiel Trados, unterstützt wird.

Office-Integration

Mit der FirstSpirit Office-Integration können Microsoft Office-Dokumente von den Redakteuren direkt im CMS angesehen, editiert und in eine Webseite integriert werden. Das spart Zeit und erhöht die Produktivität.

DMS-Integration

FirstSpirit unterstützt den Content Management Interoperability Services (DMIS)-Standard für die Integration mit Dokumentenmanagementsystemen (DMS). Das bedeutet, dass offizielle Dokumente im DMS verwaltet werden können und Änderungen durch die Integration direkt online auftauchen. Unternehmen verhindern so eine redundante Datenhaltung und stellen sicher, dass immer die aktuellsten Dateien veröffentlich werden.

Integration von Social Media

FirstSpirit erlaubt Unternehmen, ihre Social Media-Kanäle nahtlos zu integrieren, um den Redakteuren so die Möglichkeit zu geben, Inhalte direkt aus FirstSpirit heraus in ihren Profilen zu verbreiten. Statistiken zu Feedback und Seitenbesuchen lassen sich über ein Dashboard-Feature anzeigen.