Content, Customer Journey und die digitale Transformation

Keine Frage, die digitale Transformation ist derzeit eines der meist diskutierten Themen schlechthin. Untersuchungen der Altimeter Group zeigen, dass sich rund 88 Prozent aller Unternehmen in digitalen Transformationsprozessen befinden. Doch nur rund ein Viertel von ihnen weiß wirklich, was mit digitaler Transformation gemeint ist.

Natürlich hat jedes Unternehmen einen eigenen Blick auf seinen Markt, nutzt verschiedene Technologien und hat unterschiedliche Geschäftsprozesse. Daher sind die notwendigen technologischen Entwicklungsschritte und organisatorischen Veränderungen, um die digitale Transformation zu erreichen, so individuell wie die Unternehmen selbst. Dennoch: Um das Thema strategisch angehen zu können, ist es wichtig, eine klare Vorstellung davon haben, was das eigene digitale Transformationsziel sein soll. Entsprechend ist der Weg dahin von Unternehmen zu Unternehmen sehr unterschiedlich.

Altimeters Definition der digitalen Transformation ist für uns ein guter Startpunkt, um uns dem Thema zu nähern:

Die digitale Transformation ist die strategische Neuausrichtung und Investitionen in neue Technologien und Geschäftsmodelle, um so mit digitalen Kunden an jedem Touchpoint der Customer Journey in einen Dialog treten zu können.“

Was uns an dieser Definition besonders gefällt? Sie zeigt, dass sich die Dinge geändert haben und sich heute alles um den Kunden dreht. In Marketing- und Social Media-Technologien zu investieren oder neue Touchpoints beispielsweise über mobile Endgeräte zu bieten, ist allerdings noch lange keine Transformation. Um heute und in Zukunft mit der dynamischen Kundenlandschaft Schritt zu halten, bedarf es weit mehr. In den meisten Fällen müssen Unternehmen ihre internen Strukturen neu ausrichten, um den Kundenanforderungen gerecht zu werden. Dies erfordert ein tiefgreifendes Verständnis der Customer Journey und Wissen darüber, wie sich die Kundenbedürfnisse und -interessen auf ihrer „Reise“ verändern. Es setzt außerdem Organisationsstrukturen und Technologien voraus, die agil und anpassungsfähig sind, um stetig Veränderungen vornehmen zu können – Transformation als kontinuierliche Entwicklung. Ein wichtiger Punkt, der oft vernachlässigt wird, ist Content. Denn wer Kunden an sich binden möchte, benötigt die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit am richtigen Ort, um sie zu begeistern.

Neugierig auf mehr zur digitalen Transformation? In meinen nächsten Posts möchte ich einen konkreten Blick auf Treiber, Technologien und Strategien digitaler Transformationsprozesse werfen. Schauen Sie wieder rein!