#kutapata 2018: Drei Tage Digital Experience in Action!

Sie waren nicht auf unserem Kunden- und Partnertag Ende April in München dabei? Dann haben Sie auf jeden Fall etwas verpasst und sollten Sie sich den kutapata für 2019 unbedingt vormerken! Das Feedback war überwältigend. Unsere mehr als 400 Besucher waren vom Event begeistert und bekundeten ein sehr großes Interesse an den zahlreichen Fachvorträgen, Roundtables und Workshops zur Digital Experience.

Für den besonderen Rahmen sorgte das exklusive Westin Grand Hotel

Für den besonderen Rahmen sorgte das exklusive Westin Grand Hotel. Das e-Spirit Management präsentierte dort eine Vielzahl von großartigen Innovationen, die einen größeren Time to Value bringen: Omnichannel-Marketing-Funktionen, Predictive Targeting, Shoppable Videos und KI-basierte Content Erstellung. Dies alles gehört zu den neuen Möglichkeiten der FirstSpirit DXP.

e-Spirit CEO Jörn Bodemann präsentierte aber nicht nur die herausragenden Produktinnovationen, sondern gab auch einen Ausblick auf zusätzliche Produktfeatures, die 2018 noch folgen. Mit Automatisierung, weiteren Omnichannel-Funktionen und attraktiven Integrationen verwandle sich e-Spirit vom klassischen CMS- in einen leistungsstarken Digital Experience Platform-Anbieter, so der Gründer und Vorstand.

Jörn Bodemann präsentiert Strategy und Roadmap der FirstSpirit DXP

Bei sämtlichen Innovationen würde e-Spirit aber der Linie treu bleiben, die den Kunden seit 18 Jahren bekannt sei:

1. e-Spirit steht für stets zuverlässige und zukunftssichere Entwicklung.

2. Alle Komponenten agieren untereinander und im Zusammenspiel mit anderen Systemen (FirstSpirit oder auch Drittsysteme) sicher und schaffen Mehrwerte.

Das zeige sich insbesondere an dem Erfolg von FirstSpirit Content-as-a-Service. 80 Prozent der Neukunden nutzen heute FirstSpirit Content-as-a-Service (Caas). Sie stellen Inhalte flexibel für alles bereit, was heute und in Zukunft über das Internet erreicht werden kann – Webseiten, mobile Apps, Smart/Connected Devices im Internet of Things, Shops, Portale, Software... Alles ohne zusätzlichen Implementierungsaufwand. Einfach auf Abruf. Immer aktuell!

Um diese neue agilere Produktweiterentwicklung auch tatsächlich umsetzen zu können, hat e-Spirit übrigens allein im vergangenen Jahr 30% mehr Mitarbeiter eingestellt, 90% davon in der Entwicklung.

Retresco und e-Spirit: neue Partnerschaft für Content Automation

Dass die FirstSpirit DXP Unternehmen ein „Digital Experience Edge“ bringt, also einen klaren Wettbewerbsvorteil zur digitalen Interaktion mit ihren Zielgruppen, belegten auch die Kundenvorträge.

Einen interessanten E-Commerce-Case brachte Matahiro Kashiwagi, Chief Digital Officer, der in Japan basierten Mode-Holding TSI, mit. Jeder weiß: Mode ist extrem schnelllebig. Kunden wollen auf allen Kanälen die perfekte Experience. Der Wettbewerbsdruck ist enorm groß. Der CDO erläuterte, wie sich TSI mit seinen 38 Modemarken auf Basis von FirstSpirit und Salesforce nicht nur digital, sondern in einer neuen Kombination aus stationären und Online-Handel deutlich erfolgreicher aufstellt. TSI reduziert kostenintensive Ladengeschäfte (von 1.800 auf 1.300 heute), steigert die Attraktivität und Conversion ihrer Web-Shops und erreicht durch Omnichannel-Shopping einen deutlich höheren Lifetime Value bei den Kunden. Die ersten beiden Marken Web-Shops gingen mit FirstSpirit und der Salesforce Commerce Cloud übrigens binnen weniger Wochen live. TSI kann mit FirstSpirit eigenständiger agieren und ist deutlich weniger abhängig von Agenturen und Dienstleistern. TSI hat heute bereits 40% Anteil am E-Commerce-Markt für Fashion in Japan. Eine starke erste Referenz für das neue e-Spirit Team in Asien.

Weitere spannende Cases gab es beispielsweise von ROHDE & SCHWARZ, thyssenkrupp Elevator oder auch von KWS Saat. Das Saatgut-Unternehmen bietet Landwirten eine umfassende digitale und auf lokale Gegebenheiten zugeschnittene Fachberatung für den Ackerbau. Der #kutapata zeigte: Die digitale Transformation mit FirstSpirit ist in jeder Branche möglich und wichtig.

Ein weiteres Highlight war auch die #kutapata After-Work-Party im angesagten Münchner Club Neuraum. Zwei stimmgewaltige Sängerinnen schafften zur Begrüßung eine entspannte Lounge-Akustik und brachten das Publikum mit Band & DJ immer mehr in Stimmung. Bis dann Kunden, Partner und e-Spirit-Staff auch gemeinsam die Tanzfläche rockten.

Vielen Dank nochmals an alle Kunden, Partner, Sponsoren für die Unterstützung und fürs Dabeisein! Es waren großartige Tage!

Schauen Sie sich hier unser Rückblick-Video zum #kutapata 2018 an