e-Spirit und Salesforce realisieren erlebnisorientierten E-Commerce

Laut Statista beliefen sich die globalen E-Commerce-Umsätze weltweit im Jahr 2017 auf 2,3 Billionen US-Dollar und sollen bis zum Jahr 2021 auf 4,88 Billionen US-Dollar anwachsen. Um diese riesige Chance zu nutzen, haben sich E-Commerce-Plattformen rasant entwickelt. Diese Systeme eignen sich hervorragend für die Integration von Online-Warenkörben, Zahlungssystemen und Bestandsverwaltung. Sie können jedoch nicht die interessanten, interaktiven Erlebnisse bieten, die Kunden beim Einkaufen erwarten, also besondere Einkaufserlebnisse, die Marken voneinander unterscheiden. Das geht nur mit einzigartigem Content - Videos, Fotos, Grafiken, Illustrationen und interaktiven Produktbeschreibungen, damit die Produktwelten emotional aufgeladen sind. Aber E-Commerce-Systeme verfügen nicht über leistungsstarke, integrierte CMS-Tools, die über Regionen und Sprachen hinweg skalierbar sind und damit Marketers Unabhängigkeit von der IT verschaffen. Diese Schnittstellen fehlt hier. Deswegen ist es so wichtig, Content und Commerce zu vereinen, um eine echten E-Commerce-Vorsprung zu bekommen.

Kunden der FirstSpirit Digital Experience Platform (DXP) von e-Spirit genießen seit langem die Vorteile eines erlebnisorientierten e-Commerce. Tatsächlich war FirstSpirit das erste Enterprise-class CMS, das vollständig von Salesforce Commerce Cloud (SFCC) zertifiziert wurde. Wir haben kürzlich zwei wichtige Ankündigungen gemacht, die unsere Salesforce-Partnerschaft erweitern:

1) Ein neues FirstSpirit Starterpaket für die Salesforce Commerce Cloud. Mit diesem Starterpaket können E-Commerce-Unternehmen blitzschnell content-getriebene Online-Shops erstellen, indem sie das FirstSpirit CMS, AI-gestützte Personalisierung und Omnichannel-Marketing-Funktionen sowie die weitreichende Integration mit SFCC nutzen.

2) Die erste zertifizierte Integration für die neue Storefront-Referenzarchitektur der Salesforce Commerce Cloud.

Hier die Neuerungen im Einzelnen:

Mit dem FirstSpirit Starter Package, das eine noch intuitivere und verbesserte Integration mit SFCC bietet, gehören langwierige Implementierungen, verpasste Deadlines und Kostenüberschreitungen der Vergangenheit an. Erlebnisorientierte Commerce-Websites können in ein bis zwei Tagen gestartet werden und Unternehmen können sofort damit beginnen, die von den Kunden gewünschten Shopping-Erlebnisse zu liefern.

Jetzt können Kunden:

  • Die Salesforce Commerce Cloud für E-Commerce und FirstSpirit einsetzen, um Ihren Produktbeschreibungen aufzuwerten und unwiderstehliche digitale Erlebnisse zu schaffen, die mehr Umsatz generieren.
  • Die Time-to-Market beschleunigen und die Time-to-Value steigern, indem Sie Ihren bestehenden E-Commerce-Shop mit attraktiven Inhalten erweitern oder neue schlüsselfertige Online-Shops erstellen, die innerhalb von zwei Tagen live geschaltet werden können.
  • Website-Projekte mit einer beliebig anpassbaren Vorlage initialisieren - dafür sind keine FirstSpirit-Kenntnisse erforderlich.
  • 30 bis 70 Tausend Euro an Implementierungskosten einsparen, was zu einem höheren ROI führt.
  • Commerce-Inhalte erstellen und verwalten (einschließlich Content von PIMs, DAMs usw.) – mit praktischen Drag-and-Drop-Funktionen von einer einfachen und intuitiven Benutzeroberfläche aus.
  • Vorkonfigurierte und sofort einsatzbereite CMS-Features wie Content-Module, Fotogalerien, Shoppable Videos, Kampagnenmanagement und Blogs einsetzen
  • KI-gestützte Personalisierung nutzen, um überzeugende und relevante digitale Erlebnisse für Ihre Kunden zu schaffen.
  • Von Enterprise-Class Content Management und Customer Experience-Funktionen profitieren, um einen E-Commerce-Vorsprung zu haben.
  • Erlebnisorientierte Commerce-Erfahrungen direkt umsetzen

Das neue Starter-Paket liefert bereits erstaunliche Ergebnisse:

ls einer der ersten internationalen Kunden hat TSI Holdings (TSI), Japans führender Modekonzern mit 34+ Modemarken, das FirstSpirit Starterpaket eingesetzt. In nur sechs Wochen konnte das Unternehmen zwei E-Commerce Sites realisieren.

„FirstSpirit auszuwählen, war eine kluge Entscheidung. Wir sind mit der bisherigen Umsetzung sehr zufrieden", sagt Matahiro Kashiwagi, Chief Digital Officer bei TSI Holdings. „Mit dem FirstSpirit Starterpaket konnten wir unsere Marken HUMANWOMAN und Margaret Howell doppelt so schnell einführen wie geplant, was uns alle überrascht hat. Für ein Bekleidungsunternehmen einer großen Anzahl an Marken ist Time-to-Market von entscheidender Bedeutung. Wir haben schon früh Produktivitätssteigerungen festgestellt: Redakteure erstellen Inhalte 2,5-mal schneller und aktualisieren Webseiten 1,5-mal schneller. Dank abgestimmter Arbeitsprozesse und einfacher Handhabung können wir Markteinführungszeiten deutlich verkürzen. FirstSpirit hat unsere Erwartungen in jeder Hinsicht übertroffen."

e-Spirit hat als erster CMS-Anbieter eine zertifizierte Integration für die neue Storefront Reference Architecture der Salesforce Commerce Cloud vorgestellt. Die Storefront Reference Architecture, die auf datengestützten Erkenntnissen, Heatmapping und Analysen von Einkaufsverhalten basiert, bietet ein optimiertes Einkaufserlebnis, das Händlern hilft, die Conversion zu steigern und das Wachstum zu beschleunigen. FirstSpirit und das kürzlich gelaunchte FirstSpirit Starter Package für die Salesforce Commerce Cloud, das klassische Online-Shops zu inhaltsstarken und personalisierten E-Commerce Experiences erweitert, sind jetzt im Salesforce Marketplace erhältlich.

Warum diese neue Partnerschaft so wichtig ist: Salesforce-Kunden mit komplexen digitalen Umgebungen können jetzt damit beginnen, Content-getriebene Omnichannel-Experiences zu erzeugen, die Engagement und Umsatz deutlich steigern. Digital Experiences werden schon bald für B2C- und B2B-Zielgruppen wichtiger sein als Preis und Produkt. Unterschätzen sie nicht wie wichtig ein überzeugendes, individualisiertes Einkaufserlebnis ist: In einer Salesforce State of Marketing-Studie von 2017 sagten 52% der Befragten, dass sie sich von einer Marke abwenden würden, wenn dieses Unternehmen keine personalisierten Experiences anbietet!

FirstSpirit ermöglicht Ihnen in folgenden vier Bereichen als Partner der Salesforce Commerce Cloud, die Einkaufserlebnisse Ihrer Kunden sofort zu verbessern:

1) Erleichtern Sie Kunden den Einkauf mit Shoppable Videos und Images, personalisierten Sonderangeboten, individualisierten Empfehlungen und passendem Behavioral Messaging.

2) Inszenieren Sie Ihre Marke mit der Bereitstellung von individualisierten Inhalten in Echtzeit. Laut dem Content Marketing Institute wollen 70% der Unternehmen in diesem Jahr viel mehr Inhalte erstellen, um die Aufmerksamkeit der Verbraucher auf sich zu ziehen und entscheidende Akzente zu setzen. Mit e-Spirit können Sie sich ihren Digital Experience-Vorsprung schon jetzt sichern:

  • Liefern Sie attraktiven Inhalte in verschiedene Sprachen und Ländern aus.
  • Bleiben Sie immer auf dem Laufenden, was ihre Kunden gerade brauchen und liefern Sie eine personalisierte Experience, die sie direkt anspricht.
  • Führen Sie maßgeschneiderte Kampagnen mit leistungsstarken Projektmanagement-Tools durch.

3) Erreichen Sie Kunden jederzeit und überall, unabhängig davon, wo sie sich befinden oder welches Gerät sie verwenden, mit kontextbezogenen Inhalten für Mobilgeräte, Websites, sprachaktivierte Geräte, Geschäfte, IoT’s, Digital Signage, soziale Netzwerke und Apps. Laut einer Studie von Aberdeen können Unternehmen mit ausgereiften Omnichannel-Marketing etwa 89% ihrer Kunden weiter an sich binden, Unternehmen mit unzureichendem Omnichannel-Konzept schaffen das hingegen nur bei etwa 33 %. Und Forrester stellt dazu fest: "Eine echte Omnichannel-Experience, die den gesamten Kundenlebenszyklus überspannt, wird den Umsatz optimieren, für mehr ROI und entsprechende Einsparungen sorgen, die betriebliche Effizienz steigern und das Kundenerlebnis insgesamt verbessern."

4) Erleichtern Sie ihrem Team die Arbeit. Eine kürzlich durchgeführte Studie von e-Spirit zum Thema Digital Experience Ecosystem Study zeigt, dass nur 7% der Unternehmen die gesamte Potenzial ihrer DX-Technologien auch wirklich nutzen.

magnifier

In vielen Fällen ist dies auf Systeme mit geringer Interoperabilität, fehlender Schulung des Personals oder Anwendungen zurückzuführen, die für Marketer bei der Verwaltung von Inhalten, Workflow, Lokalisierung und Personalisierung nicht einfach zu bedienen sind. Bei der Verwendung von FirstSpirit, das nicht nur intuitiv zu bedienen ist, sondern auch hochgradig interoperabel mit anderen Systemen ist, stellt das kein Problem mehr da.

Fazit: Die FirstSpirit Digital Experience Platform gibt Ihnen die Möglichkeit, Online-Shops mit hochwertigen Inhalten zu erstellen, die die Interaktion vertiefen und die Kunden zu treuen Kunden machen. Da es sich nahtlos in die Salesforce Commerce Cloud integriert, können Sie Ihre Storefront-Inhalte ganz einfach verwalten, ohne dass HTML für alltägliche Aufgaben benötigt wird.

Zu unseren Next-Generation-Funktionen gehören die kürzlich angekündigten weitreichenden Omnichannel-Funktionen, erlebnisorientierte Commerce-Funktionen, Predictive Targeting und KI-gestützte Erstellung von Inhalten durch Natural Language Generation. Damit erhalten Sie die Funktionen, die Sie benötigen, um im Wettbewerb bestehen zu können.

Erlebnisorientierter E-Commerce in Aktion

Wie bereits in diesem Beitrag erwähnt, verzeichnet TSI Holdings bereits große Erfolge mit dem FirstSpirit Salesforce Commerce Cloud StarterPackage. Das Unternehmen gehört mit 38 verschiedenen Bekleidungs- und Bekleidungsmarken zu den fünf führenden Modehäusern in Japan. Darunter befinden sich auch einige internationale Marken, die exklusiv auf dem japanischen Markt vertrieben werden. TSI ist in der japanischen Modebranche der größte E-Commerce-Händler. Die E-Commerce-Umsätze stiegen im Jahresvergleich kontinuierlich um 20% in 2016 und um 13% in 2017. Ein Großteil der Shopping Experiences finden auf Mobil-Geräten statt - rund 75% des E-Commerce-Traffics im Jahr 2017 – 5% mehr als im Vorjahr.

Um das Wachstum des E-Commerce bestmöglich zu nutzen, beabsichtigt TSI, viele weitere Digital Storefronts mit hoher Geschwindigkeit zu launchen. Das E-Commerce-Team hat jedoch einen Engpass für die Verwaltung von markenspezifischen Inhalten in der Salesforce Commerce Cloud entdeckt. Eine erlebnisorientierte Commerce-Lösung mit umfassenden, aber einfach zu bedienenden Content-Management-Funktionen hat die Lösung gebracht: Endlich können die Marketing-Teams bei TSI sich darauf konzentrieren, die verschiedenen Marken bestmöglich über alle Kanäle hinweg zu präsentieren.

Mit FirstSpirit ist TSI jetzt in der Lage, Produktkataloge und alle anderen Arten von Inhalten (Fotogalerien, Modeblogs, digitale Assets, usw.) über eine intuitive Benutzeroberfläche zu verwalten. Die Verteilung des Contents über das CMS erfüllt alle Anforderungen von digitalen Marketers und ermöglicht es ihnen, verschiedene Marken in Multiple Storefronts und Messaging-Kampagnen einzubinden und entsprechend zu aktualisieren.

TSI-Marketer können sich auch auf den mehrsprachigen Support von FirstSpirit verlassen, um Markeninhalte in mehreren Sprachen zu verwalten. Brand Manager, die für die Digital Storefronts zuständig sind, können ihre einzigartigen Inhalte mit einfachen Drag & Drop-Aktionen über eine einfache und intuitive Benutzeroberfläche erstellen und verwalten - ohne zusätzliches Coding! Gleichzeitig profitieren alle Branded Storefronts von den Vorteilen einer gemeinsamen E-Commerce-Plattform, die Merchandising- und Back-Office-Funktionen der Salesforce Commerce Cloud mit Content- und Digital-Experience-Management von FirstSpirit kombiniert.

Mit FirstSpirit als integralem Bestandteil seiner gesamten E-Commerce-Plattform wird TSI seine Marktführerschaft ausbauen können und immer mehr Omnichannel-Experiences bereitstellen, die den Mode-Einzelhandel in Japan nach Vorne bringen.

Ein weiterer Kunde von e-Spirit ist der größte Markenhändler für Baby- und Kinderbekleidung in den USA. Zwei der wohl bekanntesten und beliebtesten US-Marken mit einem Umsatz von 3,4 Milliarden US-Dollar. Diese Marken werden online und in mehr als 600 firmeneigenen Einzelhandelsgeschäften sowie in Tausenden von nationalen Kaufhäusern verkauft.

E-Commerce ist ein schnell wachsender Bereich dieser Firmengruppe, mit einem Wachstum von 20% pro Jahr. Das in-house entwickelte Content-Management-System des Unternehmens war schon damit überlastet mehreren Angebote gleichzeitig auszuspielen, was zwar die Time-to-Market verkürzte, aber sie gleichzeitig daran hinderte, die von ihren Kunden erwarteten Echtzeit- und personalisierten Erfahrungen zu liefern. Sie entschieden sich für die FirstSpirit Digital Experience Platform, weil sie den Käufern in Echtzeit individualisierte Inhalte liefern kann, um sie als Kunden zu gewinnen. Das hat reibungslos funktioniert, weil ihre Lösung nahtlos in Salesforce Commerce Cloud integriert ist.

Das Unternehmen hat seine Namensmarke rechtzeitig zur Feriensaison 2017 an FirstSpirit übergeben, gefolgt von seinen anderen Marken. Die Menge an Inhalten hat sich verdreifacht und Informationen und Angebote zu Zehntausenden von Produkten müssen ständig aktualisiert werden. Nicht-technische Kreativteams wurden für die Verwendung von FirstSpirit geschult, und Content-Redakteure verfügen jetzt über die Tools, um Seiten zu erstellen und Inhalte ohne HTML schneller wiederzuverwenden. Dadurch sind sie wesentlich produktiver für eine schnellere Wertschöpfung.

Sie möchten mehr zu erlebnisorientiertem E-Commerce erfahren? Wir beraten Sie gerne.

Jetzt Demotermin vereinbaren