EnterpriseBackup

Für regelmäßige Snapshot-, Differenz- und Inkrement-Sicherungen von Webprojekten lassen sich mit dem Datensicherungsassistenten individuelle Backup-Strategien einfach auswählen und umsetzen.

Flexible Backup-Strategien für besondere Anforderungen

FirstSpirit™ wird oft in unternehmenskritischen Bereichen eingesetzt. Die im Content Management System gespeicherten Daten stellen damit einen hohen Wert dar. Eine verlässliche Sicherung dieser Informationen ist deswegen unerlässlich.

Image
Backup-Aktionen auswählen

FirstSpirit speichert alle Änderungen im Projekt in einer Versionshistorie. Somit können Änderungen nachvollzogen und alte Versionen wiederhergestellt werden. Diese Funktionalität stellt besondere Anforderungen an das Backup, da das Datenvolumen ständig steigt. Für große und unternehmenskritische Projekte ist die normale Sicherung mittels Export/Import deswegen oft nicht mehr ausreichend. Das EnterpriseBackup Modul mit seinen flexiblen und feingranularen Backupstrategien wurde entwickelt, um diesen gestiegenen Anforderungen gerecht zu werden.

Vorteile und Funktionen

Komfortabler Datensicherungs-Assistent
Projektsicherung im Assistenten

Datensicherungs-Assistent

Mit dem Datensicherungs-Assistenten sind Backups einzelner Projekte oder des gesamten FirstSpirit Servers einfach erstellt. Übersichtliche Dialoge unterstützen Sie bei der Auswahl der optimalen Sicherungsart.

Sie möchten ein Backup wiederherstellen? Der Datensicherungs-Assistent hilft Ihnen auch dabei. Wählen Sie einfach das gewünschte Wiederherstellungsdatum aus, der Assistent erledigt den Rest.

Flexible Backupstrategien
Sicherungstyp auswählen

Mit der Größe ihrer Projekte steigen auch die Anforderungen an das Backup. Mit dem EnterpriseBackup Modul können Sie eine effiziente Backupstrategie modellieren, genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Backup-Arten

  • Snapshot-Sicherung
  • Differenz-Sicherung
  • Inkrement-Sicherung

Regelmäßige Backups

  • Definition über die Auftragsverwaltung
  • Durch Kombination der verschiedenen Backup-Typen kann ein für den Anwendungsfall optimiertes Szenario definiert werden.

Cluster-Unterstützung

Sofern Sie einen FirstSpirit-Cluster betreiben, können Sie das Backup auf einem Cluster-Knoten auslagern. So wird der reguläre Redaktionsbetrieb nicht beeinflusst.


Typische Anwendungsszenarien

In der Praxis wird das Modul unter anderem für folgende Szenarien eingesetzt:

Regelmäßige Datensicherung

Bei großen Projekten ist ein tägliches, vollständiges Backup oft nicht mehr ausreichend. Durch das Wiederherstellen eines 24 Stunden alten Backups würden viele Mannstunden an Arbeit verloren gehen. In solchen "aktiven" Projekten sind häufigere Backups notwendig:

  • Jede Woche eine Snapshot-Sicherung (komplettes Backup)
  • Täglich drei inkrementelle Sicherungen (morgens/mittags/abends)
  • Tägliche Differenz-Sicherung (nachts)

Nicht mehr benötigte Sicherungen werden gelöscht, um das Datenvolumen so gering wie möglich zu halten.

Projekt zurücksetzen

Irgendwas ist schief gelaufen? Dann können Sie ein komplettes Projekt auf einen Zeitpunkt in der Vergangenheit zurücksetzen. Alle Änderungen zwischen dem aktuellen Zeitpunkt und dem Zeitpunkt in der Vergangenheit sind damit rückgängig gemacht. So können auch umfangreiche Änderungen einfach und komfortabel wieder verworfen werden.

Reduktion der Projektgröße

FirstSpirit vergisst nie. Jede Änderung im CMS wird in einer Versionhistorie gespeichert und kann bei Bedarf wieder rückgängig gemacht werden. Ohne Frage eine nützliche Funktion, allerdings steigt das Datenvolumen der Projekte damit stetig an, auch wenn Sie Inhalte löschen.

Das EnterpriseBackup Modul kann, genau so wie auch die Kernfunktionalität Archivierung, ihnen dabei helfen, alte Zöpfe abzuschneiden.

Beispiel

Sie möchten alle Änderungen aus der Versionshistorie entfernen, die älter als sechs Monate sind. Die Vorgehensweise:

  • Erstellung eines Snapshots mit einem definiertem Zeitpunkt "Jetzt minus Sechs Monate". Dieser Vorgang kann einige Zeit in Anspruch nehmen.
  • Erstellung eines Differenz-Backups, um die zwischenzeitlichen Änderungen ebenfalls zu sichern.
  • Sofern während des Differenz-Backups weiterhin Änderungen im Projekt vorgenommen wurden, ist ein Inkrement-Backup notwendig. Während dieses Vorgangs dürfen keinerlei Änderungen am Projekt durchgeführt werden. Durch die kurze Laufzeit dieser Backup-Art kann dies aber meist ohne Probleme in einem kurzen Wartungsslot durchgeführt werden.